Zahnwahnarie

Was quälst Du mich o welcher Wahn
Ward mir heut Nacht beschieden

Du elendig  verfluchter Zahn
So gib doch endlich  Frieden

Ach weh   der Schmerz er pocht und tobt
In meines  Zahnes Gründen
Hab ich zu wenig ihn gelobt
Dass solchen Schmerz nun  finden
Ja finden ich durch ihn wohl  muss
Er der  bereitet solch Verdruss
Ja solche  Höhlenqualen

Dich reiss ich aus, du must hinfort
Du graus´gen  Schmerzes  Bote dort
Was würd ich nicht bezahlen

Wenn einer mir Erlösung  bringt
Von  solchen Marterpfaden
Es würde ihm nicht schaden!

Ach rettet mich  o habt ein Herz
Verdammter Zahn o grauser Schmerz!

NICHT VON MIR

Zwurgel Antigedichte
(nicht von mir, von meinem Freund Tom H.)
 
Ich leb in Tripolis Palästen,
bin Zwurgels kleiner Bruder Zworgel,
und hab auch Musikalität,
drum spiel ich dort die Stalinorgel.
 
Die ganze Welt kriegt eine Delle -
gestatten: "Zwurgel Westerwelle".
Scheint auch die Rettung noch so nah -
umsonst, das AA war schon da!
 
Die meisten sagen Merkel-Zwurgel,
ich selbst find schöner: Zwerkel-Murgel.
ich bin nur'n kleines Ferkele
(die SPD sagt "Zwerkele")
 
Ich Zwurgel bin jetzt FZP
(die Freie Zwurgele Partei)
und dergestalt der Vizekanzle
zieht Euch warm an, bald ist's vorbei
 
Ich steh des morgens früh im Bad und gurgel
Befreie mein Gebiss von altem Schmurgel,
da plötzlich kotz' ich fast, (so ein Geschwurgel),
was steckt im Hals? Na klar - der Zwurgel! 
 
Ich hab - als Zwurgel-Opern-Adel,
geschafft nur Musikantenstadl.
Drum hüpf ich, als Schmonzetten-Zwerg,
jetzt leider für Herrn Moik & Berg
 

Den Musen

neunmusen

Herrliche Musen Ihr,

Phoebos Apollons ruhmreiche Töchter
Euch verbunden fühlen wir uns

Eurer Augen Strahlen erheben die Künste hinauf zu den Göttern
denen mit Freuden diese wir weihen,
Euer gedenkend zu herrlichem Ruhme

So nun schaffen wir Erdengebundene Feuer in uns
welches lodert hinan bis an das Herz des Gottes der Künste

Seid Ihr  uns gewogen und schützet uns vor der Niedrigkeit
verlogenen Spieles von Kleingeist und Sucht nach Profit
und vor der eitlen Verblendung zernichtenden Wahns
all Derer, die nur vermeinen mehr zu vermögen als ihnen zu eigen!

Golden erglänze ewiger Lorbeer herrlichen  Musen dann Euch !

 

 

Dank Goethe

Man möge es drehen und wenden
niemals halte ich wie Du
Schillers hehren Schädel in Händen
so lasse mir nur meine Ruh
ich versuche mitnichten
so schön wie du zu dichten


 

Favourite Things

Favourite things ©
( von meinem Freund Thomas H  anlässlich meines
47. Geburtstages verfasst)

Opern von Wagner und Verdi, Puccini
Arien von Mozart und auch von Rossini,
Lieder von Schubert und vom HumpemDings
das sind ein paar meiner "Favourite Things"

Rechner zerschießen und Femwarter stressen,
Passwörter ändern und gleich drauf vergessen
Nächtelang surfen auf seltsamen Links
das sind ein paar meiner "Favourite Things"

Anrufe blocken, obwohl wir zuhaus sind,
Anrufe routen, auf Handys, die aus sind
Hauptsache: Hitech, egal was fürn  Dings,
das sind ein paar meiner "Favourite Things"

Karten für Opern im Internet buchen
sofort verschlampen und 3 Tage suchen S
chlüssel im Backofen finden (mit links)
das sind ein paar meiner "Favourite Things"
Navigationssystem für Eisberg-Fahrten
Volldigitale Bewässerung im Garten

Skype - wenn's geht (also gestern noch ging's)
das sind ein paar meiner "Favourite Things"
Telefonate mit Monis und Uschis,
Fern-Konferenzen mit Vorzimmer-Huschis,

Anwalts-Bescheide, im Stil einer Sphinx
das sind ein paar meiner "Favourite Things"
Sauere im Vaitl und Pizza bei Mama,
Windbeutel extra, mit Bergpanorama,
Dreimal am Tag ins Casino (neuerdings)
das sind ein paar meiner "Favourite Things"